Leitbild

Sechs Punkte, sechs Leitsätze

So wie die Blindenschrift aus sechs Punkten besteht, leben und arbeiten wir am BZBS nach sechs Leitsätzen, die unser Menschenbild, unsere Vorstellung von Pädagogik und unsere Ziele widerspiegeln.

  • Leitsatz 1: Jeder ist so, wie er ist. Jeder lernt anders.
    Wir stehen für handlungsorientierten und differenzierenden Unterricht. Mit offenen Arbeitsformen und dem Lernen mit allen Sinnen ist er darauf ausgerichtet, die Lernvoraussetzungen eines jeden Schülers zu berücksichtigen.
  • Leitsatz 2: Jeder ist Teil der Gemeinschaft. Jeder ist wichtig.
    Gemeinsam forschen und entdecken, lernen und feiern: mit seinem Team, seiner Gruppe, seiner Klasse, seiner Schule. Wir fördern Partner- und Gruppenarbeit sowie Begegnungen unserer Klassen untereinander. Sich und anderen etwas zeigen, von dem was man kann: im Stuhlkreis vom Wochenende erzählen, den Tisch decken, Mini-Hausmeister sein, auf der Bühne stehen, ein Referat präsentieren. Erfolge erzielen kann jeder.
  • Leitsatz 3: Jeder hat Möglichkeiten und Grenzen
    Ein sinnerfülltes Leben gelingt Menschen ohne und mit Behinderung. Wir stärken den Aufbau von Mut und Vertrauen: über die Sehschädigung und andere Behinderungen sprechen, mit Hilfsmitteln umgehen, für Wettbewerbe trainieren, sich Rückmeldung geben, Lernstandsgespräche führen, Prüfungen ablegen und Abschlüsse erreichen.
  • Leitsatz 4: Jeder strebt nach selbständiger Lebensführung.
    Wir vertrauen auf die Fähigkeiten unserer Schüler. Selbstverantwortliches Lernen steht im Mittelpunkt unserer Arbeit. Dafür erhält jeder die Zeit, die er benötigt: die Talker-Taste drücken, Schnürsenkel binden, Klassenämter übernehmen, Ordnungskriterien und -techniken erarbeiten, Bewerbungen schreiben, einkaufen gehen.
  • Leitsatz 5: Jeder braucht Perspektiven
    Wir rücken Anschlüsse ins Blickfeld und bahnen Ziele an für die Zeit nach der Schule. Deshalb schaffen und pflegen wir vielfältige Kontakte: Schulen, Firmen, Werkstätten, Agentur für Arbeit, Beratungsstellen und Freizeiteinrichtungen.
  • Leitsatz 6: Jeder hat Eltern
    Wir begleiten und fördern die Schüler in ihrer Persönlichkeits- und Leistungsentwicklung in intensiver Zusammenarbeit mit Eltern, Erziehungsberechtigten und deren Stellvertretern: Elternsprechtage, Haus- und Internatsbesuche, Gesprächsrunden, gemeinsame Feste und Veranstaltungen.