Kunst

Die Freude am kreativen Selbstausdruck entdecken

„Wer sehen will, muss die Augen schließen.“

Dies ist die paradox klingende Überzeugung des berühmten französischen Malers Paul Gauguin. Ist es nicht so, dass man gerade auch ohne visuelle Eindrücke Kunst auf vielfältige Weise erleben kann?

Am BZBS beginnen die Jüngsten damit, vielfältige Materialien, Werkzeuge und Techniken kennenzulernen, sie zu erproben und mit ihnen zu experimentieren. Wir treffen Künstler, sehen uns Werke an, beschreiben und diskutieren, fühlen und denken.

Wir malen und gestalten mit allem, was wir fühlen und erleben. Wir arbeiten mit Fotografen und mit einem Graffitikünstler oder besuchen eine aktuelle Ausstellung der Hamburger Kunsthalle, der Deichtorhallen, des Museums für Kunst und Gewerbe oder einer Galerie. Wir treffen Sammler oder schließen uns mit anderen Schulen und Klassen zusammen.

Selbstverständlich präsentieren wir uns und unsere Arbeiten auf dem jährlich stattfindenden Kulturabend.

Bei all unseren Arbeiten verknüpfen wir die Erfordernisse des Rahmenplans mit den Interessen, der Neugier und den Möglichkeiten der Schüler.